Am Sonntag, den 13. März 2016, dreht sich im Sportpark Gehlsdorf wieder alles um Rugby und sein ovales Spielgerät. Die zweite Mannschaft von Union 60 Bremen ist zum Auftaktspiel der Rückrunde in der Rugbysaison 2015/2016 zu Gast bei der Rugbyspielgemeinschaft MV (RSG MV), bestehend aus den Teams der Universität Greifswald, den Dierkower Elchen aus Rostock und den Freibeutern aus Wismar.

Im Oktober trafen beide Teams in Bremen aufeinander. Dank des Regens war der dortige Platz wohl als solcher nach kurzer Zeit kaum noch zu erkennen. Die ausgetragene Schlammschlacht konnten leider die Bremer viel zu deutlich für sich entscheiden. An diesem Wochenende verbucht die RSG MV jedoch den Heimvorteil. Die RSG MV hat hart an ihrer körperlichen Fitness und Technik gearbeitet, denn nur dieses Quäntchen Glück soll es nicht ausmachen.

Beim gemeinsamen Trainingslager vor einigen Wochen bereitete sich die RSG MV daher intensiv auf Gegner und Rückrunde vor. An der Warnow will man den Kontrahenten auf keinen Fall unterschätzen, es sollen endlich wieder Punkte erzielt werden. „Wie in jeder anderen Teamsportart ist es wichtig, eine aufeinander eingespielte Mannschaft zu haben“, weiß André Goeda, Spielertrainer der Dierkower Elche, der sich auch für die gemeinsamen Übungseinheiten einsetzt. Am Sonntag wird sich zeigen, ob die mittlerweile wieder regelmäßig draußen stattfindenden Taktik- und Laufeinheiten sowie das intensive Krafttraining in der Halle ihre Wirkung erzielten.

Anpfiff der Heimpartie gegen den derzeitigen Tabellenprimus aus Bremen ist am Sonntag, den 13. März 2016, um 14:00 Uhr im Sportpark Gehlsdorf. Der Eintritt zu der ersten Begegnung für die RSG MV in der Rückrunde ist wie gewohnt kostenfrei. Für das leibliche Wohl der Zuschauer wird gesorgt sein. Beide Mannschaften werden sich sicher nichts schenken und so ist ein spannender Kampf um „das goldene Rugby-Ei“ zu erwarten.