Am Samstag, 14.10.2017, um 14 Uhr kommt es auf dem Rugbyplatz in Rostock-Gehlsdorf zum Aufeinandertreffen der Rugbyspielgemeinschaft MV (RSG) und der SG Odin/Döhren aus Hannover. Es ist aufgrund von Erneuerungsarbeiten am Rasen des Sportpark Gehlsdorf das erste Rugby-Verbandsligaspiel in Rostock seit mehr als anderthalb Jahren.

Am letzten Wochenende konnten die Mecklenburger Rugger das schwere Auswärtsspiel in Bremen gegen die SG Bremen/Bethen mit 28:14 siegreich gestalten und errangen sogar einen für die Verbandsligatabelle wichtigen Bonuspunkt für vier erzielte Versuche. Mit diesem Sieg war der Sprung auf den vierten Tabellenplatz verbunden.

Nun heißt es, sich gegen die bislang ungeschlagenen Männer von der Leine auf dem heimischen Geläuf zu bewähren. Allerdings geht die RSG durch Verletzungen und private Verpflichtungen einiger Schlüsselspieler personell geschwächt in diese Partie. Vor allem die Hintermannschaft ist arg gebeutelt vor dem Aufeinandertreffen gegen den Favoriten aus der Rugbyhochburg Hannover.

“Wir werden einige Umstellungen zu den vergangenen Partien vornehmen und eventuell auch Spieler abseits ihrer eigentlichen Positionen aufstellen müssen. Der Sieg in Bremen hat jedoch gezeigt, dass wir einiges erreichen können, wenn wir gemeinsam als Mannschaft auftreten und jeder alles für das Team gibt.”, so der Rostocker Trainer Constantin Sommer. Co-Trainer André Goeda ergänzt hoffnungsfroh: “Wir gehen zwar als Außenseiter in das Spiel, sind aber definitiv nicht komplett chancenlos.”

Der Eintritt auf dem Rugbyplatz in Rostock-Gehlsdorf ist kostenlos. Für das leibliche Wohl wird wie immer gesorgt sein.