Unter dem Motto „Ostseestrand – Gegner in’n Sand“ nahm am letzten Samstag ein Team aus Studentinnen des Hochschulsports der Universität Rostock sowie auch der Frauenmannschaft der Dierkower Elche, an dem ersten Beachrugby-Turnier am Warnemünder Strand teil. Die Damen spielten den Modus, dass jedes Team mit Hin- und Rückspiel auf jeden Gegner trifft. Um 11:30 Uhr hatten die Rostocker Damen in der Sport & Beach Arena mit dem ersten Frauenspiel gegen das Lübecker Damenteam den Auftakt.

Sie konnten sich in einem fairen Spiel mit 11:2 gegen die Lübecker durchsetzten. In der nächsten Partie gegen die Dortmunder Frauen legten die Rostocker nach einer guten ersten Halbzeit mit 2:2, in der zweiten Halbzeit einen starken Kampf ab, konnten das Spiel dennoch trotzdem nicht gewinnen und mussten sich am Ende mit 4:6 geschlagen geben. Das nächste Rückspiel gegen die Lübecker Damen konnte wiederholt erobert werden und ging 2:8 zugunsten unserer Rostocker Damen aus.

Als letztes Spiel der Frauen des Tages hieß es nochmal gegen Dortmund zu kämpfen. Kapitänin Anna Vierling motivierte ihr Team ein letztes Mal mit Elan und jede Spielerin holte nochmal ihr Bestes aus sich heraus. Die Erschöpfung war den Spielerinnen anzusehen, dennoch schlugen sich die Damen stark und schafften einen Ausgleichsversuch, womit das Spiel 4:4 ausging.

Anschließend ging es, gemeinsam mit den anderen Spielerinnen, für eine wohlverdiente Abkühlung in die Ostsee, wo man gemeinsam den Tag Revue passieren lassen konnte und gespannt auf die Siegerehrung wartete. Am Ende reichte die tolle Teamleistung der Rostocker für den zweiten Platz und Dortmund holte sich verdient den Turniersieg ab. Das Team aus Lübeck landete auf dem dritten Platz.

Und da Rugby bekanntlich nicht ohne eine „Dritte Halbzeit“ vorbei sein kann, folgte noch ein Boatrace-Wettkampf und ein anschließender gemeinsamer Tagesausklang am Strand im Festzelt.
Wir bedanken uns bei den gegnerischen Teams aus Lübeck und Dortmund, sowie dem Support aus Göttingen und Greifswald für einen tollen Tag, einen super Ausklang und die fairen Spiele. Es hat sich mal wieder gezeigt, dass Rugby mehr als nur ein Sport ist und die Stimmung außerhalb des Platzes teamübergreifend einfach nur grandios ist!

Für Rostock spielten:

Rebecca Schütte, Andrea Stock, Annika Brüger, Kathrin Goeda, Anna Vierling ©, Verena Zielke und Donja Hirschmann.