Am Sonntag fand beim Berliner SV das letzte U10-Turnier vor der Winterpause statt. Trotz eisiger Temperaturen machten sich die jungen Rostocker auf den Weg in die Hauptstadt, um ihre Rugbyskills im Wertkampf anzuwenden.

Trotz vieler erkrankter Kinder versuchten die angereisten Mini-Elche in jeder Partie das Erlernte aus dem Training nun im Spiel umzusetzen. Die „alten Hasen“ unserer U10 zeigten all ihr Können und wuchsen förmlich über sich hinaus und zogen dabei auch die beiden „Neuen“ im Team Klasse mit, die erst seit zwei Wochen im Training dabei sind.

Insgesamt haben sich die Rostocker Rugby-Kids toll verkauft und fuhren am Ende des stark besetzten Turniers mit einer Medaille um den Hals stolz und geschafft nach Hause.

Auch der Trainer des Teams, Martin Gordon Hille, zeigte sich mit der Leistung seines Teams mehr als zufrieden: „Unter den personellen Umständen haben die Kids heute alles rausgehauen, was möglich war. Sie haben in jedem Spiel toll gekämpft und nie den Kopf hängen lassen. Die Ergebnisse waren heute zweitrangig. Es war einfach nur ein super Tag für das Team und den Rostocker Rugbysport allgemein.“

Ein großer Dank gilt den Gastgebern vom Berliner SV, die ein toll organisiertes Jugend-Turnier mit insgesamt 10 Mannschaften auf die Beine gestellt haben. Ganz besonders möchten wir uns bei den Eltern und Unterstützern unserer U10 bedanken, ohne die so ein toller Rugby-Tag für die Kids nicht möglich wäre.

Feel Rostock – Play Rugby! 💪🏻🏉

Categories: Jugend, NewsBy Published On: November 27th, 2022