Bereits zum elften Mal findet am Samstag pünktlich zur Hanse Sail das ultimative Rostocker Rugby Highlight statt: das Hanse-Masters-Turnier. Das Turnier wurde geschaffen, weil einige alte Rugbyfreunde, die „Old Boys“ den jungen Hasen zeigen wollten, wo der Pfeffer wächst. Die aktuelle Rostocker Mannschaft und Teams aus Szczecin (PL), Wismar, Greifswald und Brandenburg werden jedoch versuchen, die alten Herren auch so aussehen zu lassen. Wie immer bei diesem Turnier wird die Taktik und Raffinesse der erfahrenen Spieler sich mit der Dynamik und Kraft der Jugend messen, wobei der Ausgang wie immer ungewiss ist.

In diesem Jahr findet das Turnier auf dem heimischen Rugbyplatz im Sportpark Gehlsdorf in der Steuerbordstraße statt. Der Anpfiff des ersten Spiels erfolgt am Samstag, 12.08.2017, um 11.00 Uhr. Dann wird sich zeigen, ob die Gäste aus der Rostocker Partnerstadt Szczecin das Triple schaffen. Die letzten beiden Turniere gewannen die Westpolen überzeugend und wollen nun zum dritten Mal die begehrte Trophäe erobern. Zudem wird es auch ein Spiel der aktuellen Frauenmannschaft der Dierkower Elche gegen ein All-Star-Team aus Norddeutschland geben.

Trainer Constantin Sommer sieht in dem Turnier einen ersten Prüfstein im Hinblick auf die neue Verbandsligasaison, die Mitte September beginnt: „Die Vorbereitung auf die neue Spielzeit ist ziemlich schweißtreibend, aber ich denke, dass die Jungs gut im Saft stehen und besonders gegen die „Alten Herren“ zeigen wollen, was in ihnen steckt.“

Für die Rugbyneulinge wird auch in diesem Jahr ein erfahrener Spieler sämtliche Partien kommentieren und dem Publikum schwierige Situationen und Regeln erläutern. Für das leibliche Wohl der Zuschauer wird natürlich wie immer gesorgt. Nach der Siegerehrung und dem offiziellen Ende des Turniers, wird es noch einige Spaßwettkämpfe zur allgemeinen Unterhaltung geben.

Der Rugbyplatz im Sportpark Gehlsdorf ist selbstverständlich auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, Bushaltestelle Pressentinstraße, zu erreichen. Die Buslinien 15 und 45 fahren direkt ab dem Dierkower Kreuz oder auch vom Haltepunkt Lütten Klein.