Am 11.11.17 waren zwei Vertreter der Diekower Elche beim regionalen Rostocker Radiosender LOHRO zu Gast, um dem Rugbysport in der Hansestadt zu weiterer Popularität zu verhelfen. Pünktlich um 11 gingen die Stellvertreterin für das weibliche Team: Rebecca Schütte, sowie der Redner für die Männer André Goeda auf Sendung.

Nach einer kleinen Einführung in die Technik des Radios konnte die Sendung bald beginnen. Da nicht jeder Zuhörer schon mit dem Rugbysport vertraut war, haben Rebecca und André typische Begriffe und wichtige Spielsituationen anschaulich erklärt. Selbst zur Geschichte des sogenannten Versuchs, der wichtigsten Möglichkeit im Rugby Punkte für seine Mannschaft zu erringen, wurden einige Sätze verloren.

Staunen ernteten die beiden, als sie von der im Vergleich zum Football spärlichen Schutzausrüstung sprachen – die Rugger tragen lediglich einen Mundschutz. Dementsprechend ist jedoch jegliches Tackling oberhalb der Schultern tabu. Doch gerade das mache den Reiz des intensiven und rücksichtsvollen Kontaktsports aus.

Das wichtigste Ziel der beiden war jedoch nicht die Aufklärung über die recht komplexen Spielregeln, sondern das Wecken von Interesse bei den Hörern und das Rühren der Werbetrommel. Im Rugby gibt es wirklich für jeden eine optimale Spielposition. Ob laufstark oder eher tackling-begeistert, jeder ist willkommen und findet sicher seinen Platz im Team. Wessen Interesse nun geweckt ist und wer den vielfältigen und fairen Mannschaftsport gerne einmal ausprobieren möchte, ist gerne eingeladen zum wöchentlichen Unisport-Training am Waldessaum zu kommen. Mittwochs von 19:00 Uhr bis 20:30 wird jedem Wetter getrotzt und an den sportlichen Fähigkeiten gearbeitet.

Fortgeschrittene Spieler steigen vielleicht lieber gleich beim Mannschaftstraining im Sportpark Gehlsdorf ein. Dann besteht auch recht schnell die Möglichkeit am Ligabetrieb teilzunehmen und wertvolle Erfahrung zu sammeln. Am Samstag, den 18.11.17, haben unsere Mädels ein Turnier mit ihrer Spielgemeinschaft aus Kiel und Hamburg in Kiel erfolgreich bestritten und bei sehr viel Spaß wichtige Erfahrungen und wertvolle Punkte für die weitere Saison gesammelt.

Wenn Eure Interesse nun geweckt ist und ihr Lust habt, euch mal so richtig auszupowern oder einfach nur einen Ausgleich zum stressigen Alltag sucht, würden wir uns freuen, Euch bald beim Training begrüßen zu dürfen. Und nein, die 100 kg Gewichtsklasse ist keine Voraussetzung für ein erfolgreiche Teilnahme. 😉